EF



Die Unternehmensgruppe EF Education First ist ein weltweiter Anbieter von Bildungs- (insbesondere Sprachunterricht) und Reisedienstleistungen. Laut Eigenwerbung ist es die größte privatwirtschaftliche Bildungsinstitution der Welt.

EF Education wurde vom Schweden Bertil Hult in Stockholm als Europeiska Ferieskolan (Europäische Ferienschule) gegründet und ist nach wie vor im Familienbesitz. Der Geschäftssitz der Gruppe ist seit 2001 in Luzern; weitere wichtige Büros befinden sich in Boston, Hong Kong, Shanghai, London und Zürich. Derzeit beschäftigt das Unternehmen weltweit ca. 6.000 Festangestellte sowie 25.000 befristete Mitarbeiter (Sprachlehrer und Reiseleiter).

Im nach wie vor stark fragmentierten und oft von gemeinnützigen/öffentlichen Institutionen dominierten Markt der Sprachschulen und Sprachreisen differenziert sich EF Education durch globale Präsenz (eigene Schulen und Verkaufsbüros in über 50 Ländern) und Gewinnorientierung: Das Schweizer Wirtschaftsmagazin Bilanz schätzte im Mai 2006 den Umsatz der Unternehmensgruppe auf zwei Milliarden Schweizer Franken, bei einer Gewinnmarge von über 10 Prozent.

* 1965 EF-Gründer Bertil Hult organisiert zum ersten Mal eine Gruppenreise für schwedische Studenten nach Südengland
* 1978 Prinzessin Margaretha von Schweden eröffnet die erste Internationale EF-Sprachschule in Cambridge
* 1983 Eröffnung der ersten EF-Sprachschule in den USA
*1993 EF English First wird die erste ausländisch geführte Sprachschule in Shanghai
* 1997 Start der online-Sprachschule Englishtown.com
* 2001 Krise wegen der Folgen des 11. September für die Reisebranche
* 2001 Umzug des Geschäftssitzes von Amsterdam in die (steuergünstigere) Schweiz
* 2007 EF English First wird nationaler Partner der Olympischen Sommerspiele 2008 in Peking
* 2008 EF kauft sowohl die HURON University in London als auch das Marrymount College in Tarrytown NY/USA.
* 2008 EF und Cambridge University ESOL unterzeichnen eine umfassende Kooperation. Unter anderem gibt es ein gemeinsames Forschungszentrum in Cambridge.
* 2009 EF gibt bekannt, dass es der offizielle Fremdsprachenpartner der Fußball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien wird.

Die internationalen Sprachschulen von EF unterrichten derzeit die folgenden sieben Sprachen:

* Englisch in den USA, Kanada, Malta, Australien, Neuseeland, Südafrika, Irland, Singapur und Großbritannien
* Französisch in Nizza, Paris und Montreal
* Spanisch in Barcelona, Málaga, Quito und Costa Rica
* Italienisch in Rom
* Deutsch in München
* Chinesisch in Shanghai, Peking und Singapur
* Niederländisch in Antwerpen

Quelle: wikipedia